über mich

Eva Portrait Eva Meier Bear

Geboren und aufgewachsen in Zürich. 10 Jahre in den Churfirsten Bergen/SG gewohnt und gearbeitet. 14 Jahre in Portugal gelebt und gearbeitet. Im Jahr 2013 neu wieder eingewandert in die Schweiz und 3 Jahre im schönen Appenzeller Vorderland gelebt. Seit Ende 2016 wohnhaft im Zürcher Oberland.
Mutter von zwei erwachsenen Kindern, Großmutter.

Seit über 30 Jahren tätig im Gesundheitsbereich: zuerst als Diplomierte Krankenschwester AKP. Begleitend folgten Ausbildungen in komplementären und naturheilkundlichen, sowie nativ/indigenen Medizinbereichen: Shamanic Practicioner der  foundation for shamanic studies FSS, chinesische Medizin TCM und Ohr-Akupunktur, Ausbildung zur Ritual-Leiterin, therapeutische Prozess-Arbeit in der Natur, Schwitzhütten Leiterin und Ausbildnerin, Visionssuche, Practicioner of Ayurveda Massagen und Panchakarma-Behandlungen, Master Teacher of International Firewalk, Fussreflexzonen Therapie.

Die Ausbildung zum Systemischen Patienten Coach erfolgte 2013/2014 beim IEF, Institut für Systemische Entwicklung und Fortbildung in Zürich, Schweiz.

Seit dem beruflichen Neustart in der Schweiz 2013, aktive Tätigkeit als Dipl. Pflegefachfrau HF und Pflegedienstleiterin in einem Alters-und Pflegeheim im Appenzeller Vorderland, sowie Aufbau der Praxis Sonnenbär in der Schweiz.
Seit Ende 2016 Tätigkeit als Dipl.Pflege-und Demenzfachfrau im Demenz-Kompetenzzentrum Sonnweid/ZH.

Seit 1993 Leitung von internationalen Seminaren, Workshops und Ausbildungen im Bereich Persönlichkeitsentwicklung, Grenzerfahrung, Naturarbeit, Spiritualität, Heilung für Körper, Geist, Seele und Spirit.

Autorin des Romans: „Umarme den Tod, liebe das Leben“ – Heilungsreise zur Kraft der Seele, erschienen im Triga –Verlag/D, Paperback und ebook.


„Die Themen Gesundheit, Krankheit und Heilung haben mich immer fasziniert auf allen Ebenen von Körper, Seele und Geist. Während meines Lebens bekam ich die Gelegenheit von grossartigen Lehrern und Lehrerinnen mit unterschiedlichem kulturellem und medizinischem Hintergrund zu lernen und einen reichen und vielfältigen Schatz an Werkzeugen anlegen zu dürfen.

Die unterschiedlichen Wege und Ansichten des Wissens um Heilkunst haben sich für mich nie wirklich widersprochen. Viel eher war ich dazu inspiriert den verbindenden Faden zu finden und so mein Wissen um Krankheit und Heilung immer weiter zu ergänzen.
Ich achte und schätze viele Bereiche der modernen westlichen Schulmedizin genauso wie das überlieferte Wissen alter Traditionen um unser Körper-Geist-Seele System. Die jahrtausende alten östlichen Medizinsysteme aus China und Indien bieten vielfältige Gesundheitskonzepte die mich faszinieren und begeistern. Ebenso die erdverbundene Spiritualität und Weisheit einer natürlichen heilenden Ökologie von indigenen und schamanistisch lebenden Naturvölkern berührt mich in der Tiefe meiner Seele.

Eigene persönliche Krisen in meinem Körper und meiner Seele und die daraufhin entdeckten Krankheits- und Heilungsprozesse haben mich auf meinem Weg geführt und mir die Zugänge zu diesen verschiedensten Medizinwelten eröffnet. Ich habe gelernt die Einfachheit der Natur als Essenz des Wesentlichen zu begreifen und ihre Elemente als Kraftquellen zu schätzen.

Ich freue mich darauf Ihre eigenen Kraftquellen mit Ihnen zusammen zu entdecken und Sie ein Stück auf ihrem individuellen Weg durch die Krise Krankheit zu einer neuen Normalität zu begleiten.“

 

IMG_0960„Das grundlegende Prinzip der Medizin ist die Liebe“

Paracelsus, 1493–1541 deutscher Arzt/Reformator der Medizin